Search

ABGASREINIGUNGSSYSTEME FÜR SCHIFFSMOTOREN

Mehr erfahren

Daphne Technology Video

Play this video

DAPHNE TECHNOLOGY VORTEIL

Ship image
1 of 5

AKTUELLE EU UND WELTWEITE PROBLEME warning icon

Der Seetransport ist eine Schlüsselkomponente der globalisierten Wirtschaft, da über 90 % des Welthandels auf dem Seeweg abgewickelt werden. Gemäß der Klimaaktion der Europäischen Kommission (1) emittiert der globale Seeverkehr jährlich rund 1.000 Millionen Tonnen CO2, 15 Millionen Tonnen Schwefeloxide (SOx) und 25 Millionen Tonnen Stickoxide (NOx). Mehr erfahren

Ship image
1 of 5

AKTUELLE EU UND WELTWEITE PROBLEME warning icon

Die Luftverschmutzung durch die Marineindustrie beeinträchtigt die Gesundheit der EU-Bürger, insbesondere in der Nähe grosser Schifffahrtslinien und hat erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt Mehr erfahren

Ship image
1 of 5

AKTUELLE EU UND WELTWEITE PROBLEME warning icon

Die Internationale Schifffahrts-Organisation (IMO) hat Normen zur Kontrolle der Emissionen von Handelsschiffen festgelegt: Diese erfordern eine Reduzierung von Schwefeloxid (SOx) um 85 % und Stickoxid (NOx) um 80 % bis 2020. Mehr erfahren

Ship image
1 of 5

AKTUELLE EU UND WELTWEITE PROBLEME warning icon

Die derzeit praktikabelste Lösung kombiniert die Katalysatortechnik zur Reduzierung von NOx und den Wechsel zu teurem Kraftstoff mit niedrigem Schwefelgehalt zur Reduzierung von SOx. Während der Kraftstoff mit niedrigem Schwefelgehalt die Vorschriften für die Schiffe erfüllt, entsteht durch die Raffination zusätzliches CO2. Mehr erfahren

Ship image
1 of 5

AKTUELLE EU UND WELTWEITE PROBLEME warning icon

Die Alternativlösung sind Gaswäscher, aber aus ökologischer Sicht erfüllen die derzeit verfügbaren Gaswäscher die Vorschriften zur Verringerung der Luftverschmutzung, leiten aber das aufgefangene SOx in den Ozean ab, was zur Versauerung des Ozeans beiträgt. Mehr erfahren

UNSERE LÖSUNG / LEISTUNGSVERSPRECHEN

Daphne Technology verkauft auf Nanotechnologie basierende, katalysatorfreie Trockenwäscher (Technologie zur Reduzierung der Luftverschmutzung), die es Frachtschiffen ermöglichen, die IMO-Emissionsvorschriften zu erfüllen und gleichzeitig Schweröl zu verwenden und ab 2020 in Kraft treten.

Daphne Technology ist derzeit dabei, Fabriken zu bauen und Investitionen von maritimen Firmen einzuwerben. Bis 2023 sollen schätzungsweise 120 Schiffe mit unserer Technologie ausgerüstet werden. Die Kosten für die Einhaltung der IMO-Vorschriften werden auf 250 Milliarden US-Dollar geschätzt, basierend auf Schätzungen der Umstellung auf Meeresgasöl.

Wir haben eine neue Form der Luftemissionskontrolle geschaffen - ein System, das einfach zu installieren, kostengünstig und umweltfreundlicher ist.

Mehr erfahren

Neuesten Nachrichten

news img 1

Daphne Technology awarded with a high...

Early Metrics, assesses the growth potential of innovative ventures of startups and innovative SMEs. They have awarded Daphne Technology with top 30% score among 3500+ rated companies! Daphne Technology has a ‚full mastery of all […]

Weiterlesen
news img 1

Coronavirus : Build your mask with our...

Due to Coronavirus, we started the production of health care products Visors and Hand Sanitizer. Volvo uses Daphne designs to help fight the virus.

Weiterlesen
news img 1

Volvo uses Daphne’s design to...

While we normally specialize in the treatment of exhaust gases, in the time of crisis our Design team decided to help protect workers from COVID-19. Our visor mask design was approved by Gothenburg healthcare region […]

Weiterlesen